Welcome Package

Willkommensgeschenk

Wir haben uns schon die letzten Blogposts mit unseren Hochzeitsgästen beschäftigt. Heute nehmen wir das „Welcome Package“ für Übernachtungsgäste ins Visier.

Werfen wir zuerst einen genauen Blick auf unsere Übernachtungsgäste: Wer sind sie und woher kommen Sie?

Es sind die Gäste, die von „außerhalb“ zur Hochzeit kommen und zumindest eine Nacht am Ort des Geschehens verbringen; meistens in einem Hotel oder in einer Pension. Oft übernachten dann mehrere dieser Übernachtungshochzeitsgäste in der gleichen Unterkunft, denn im Idealfall wurden die Gäste bereits in der Einladung darüber informiert, dass Zimmerkontingente reserviert wurden, die die Gäste dann persönlich buchen (und auch zahlen) können.

Jetzt stellen Sie sich bitte folgendes vor: Sie sind einer dieser Gäste. Am Tag vor der Hochzeit reisen Sie bereits an und wissen nur, dass Sie am nächsten Tag um 14:00 Uhr (laut Einladung) am Standesamt sein sollen. Dann erwartet Sie eine Agape und um 17:30 Uhr geht es weiter zum Restaurant für die Feier. Möglicherweise haben Sie für heute Nachmittag/Abend einen kleinen Bummel durch die Stadt geplant und wollen in Ihrem Hotel zu Abend essen. Eigentlich schon ganz nett.

Doch wie würde es Ihnen gefallen, wenn Ihnen bereits beim Check-in eine Nachricht vom Brautpaar überreicht werden würde? Ein Brief, die Informationen zur Stadt enthält (Sehenswürdigkeiten, Insider-Tipps zum Abendessen, Nummer von Taxiunternehmen für den nächsten Tag, Wegbeschreibungen, usw.), vielleicht werden Sie auch darüber informiert, dass in einem tollen Lokal für alle Gäste von außerhalb bereits ein Tisch für den Abend reserviert wurde, oder vielleicht erwartet Sie auch ein Stifterl Wein mit persönlichen Grüßen vom Brautpaar.

Ich finde, dass es oft sehr hilfreich ist, sich in seine Gäste zu denken – und nicht nur an die Gäste, auch an die Trauzeugen, die Eltern und so weiter 🙂

Eine meiner liebsten Gesten für Übernachtungsgäste ist ein kleiner „für-alles-gerüstet“-Kit: ein Stadtplan (die wichtigen Orte sind markiert), eine Liste mit Empfehlungen für Abendunterhaltung (so für die auswärtigen Gäste nichts geplant ist), einen Ablaufplan für den Hochzeitstag, Traubenzucker für den Energiestoß am Hochzeitstag und Aspirin/Alka-Selzer für den Tag nach der Hochzeitsfeier. Gerne zu ergänzen mit den Tipps für den Tag danach: Pläne für einen gemeinsamen Brunch/Mittagessen oder ähnliches.

Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf!

 

Alles Liebe

Agnes

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.