dieser eine tag Hochzeitsplanung meine Hochzeitsplanung - wenn die Planerin heiratet richtige Größe

Wenn die Hochzeitsplanerin die eigenen Hochzeit plant

Sie wissen es bereits: ich habe geheiratet! Bisher immer die Hochzeitsplanerin, dieses Mal selber die Braut Wie die Reise vom Antrag bis zum Tag nach der Hochzeit war, und wie ich die Planung meiner eigenen Hochzeit in Angriff genommen habe, werde ich Ihnen über die nächsten Wochen berichten! Herzliche Willkommen zum Start meiner Geschichte

Zu meinem Geburtstag im Jänner habe ich von meinem Liebsten einen Antrag und einen Ring bekommen (beides seeeehr schön) – die romantischen Details können Sie hier nachlesen 😉

Neuigkeit verbreiten

Nachdem wir uns erst am Abend, nach dem Abendessen, verlobt haben, war unsere Verlobung für ein paar Stunden unser Geheimnis. Und es war gut so!

Wir haben unseren Familien am Tag nach meinem Geburtstag von unserer Verlobung am Telefon erzählt – meine Eltern haben wir auch für das kommende Wochenende zum Brunch eingeladen – und unseren Freunden in den folgenden Tagen persönlich bei Treffen, die schon vorher für meinen Geburtstag vereinbart waren (das hat sich toll ergeben). Bei allen, die mir nach meinem Geburtstag erst gratuliert haben, konnte ich auch ein „Geburtstagstreffen“ arrangieren bei dem wir unsere Neuigkeiten verkündeten!

Wir haben das erste Wochenende genutzt um unsere Gedanken rund um die Hochzeit in Gleichklang zu bringen und eine gemeinsame Idee für unsere Hochzeit zu entwerfen. Das war gut – so hatten wir schon eine Grundlage für die vielen Fragen, die uns gestellt wurden 😉

Definition

Eines war uns schnell klar: wir wollten, dass unser Hochzeitstag ein entspannter, gemütlicher Tag mit guten Freunden wird. Das Hochzeitsfest soll eine tolle Party sein und für unsere Gäste wünschen wir uns, dass sie den Tag genießen und Spaß haben. Diese Art der Definition empfehle ich auch meinen Brautpaaren immer um eine Vorstellung vom Hochzeitstag zu bekommen. Außerdem ist so eine Definition auch eine tolle Hilfe bei der Suche nach einer passenden Location oder der Gestaltung der Drucksorten (dazu später mehr).

Plan

Natürlich habe ich eine To-Do-Liste erstellt. Und ich habe diese Liste mit einer Kalkulation der zu erwartenden Preisen für die einzelnen Posten ergänzt. Außerdem habe ich eine Liste mit den potentiellen Dienstleistern zusammengestellt (inklusive Telefonnummern und Websiten) und habe Ideen für Drucksorten und Gastgeschenke online gesammelt. Bei meinem Verlobten – ein Betriebswirt – kann ich, die Hochzeitsplanerin, mit meinen Excel-Listen SUPER auftrumpfen

Nächste Woche erzähle ich Ihnen wie wir – ganz unerwartet rasch und durch eine nicht-in-Vergessenheit-geratene-Abmachung von vor vielen Jahren – innerhalb von Minuten unsere Traumlocation (zumindest in unseren Köpfen) fixiert haben.

 

Alles Liebe

Agnes

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.