dieser eine tag Hochzeitsplanung Tipps für Outdoor Hochzeiten

Tipps für Outdoor Hochzeiten – Teil 1

Jetzt wo es wieder schön warm ist wollen natürlich alle Brautpaare draußen heiraten und Idealfall auch feiern! Doch wenn man im Freien feiern möchte, muss man einiges bedenken. Deshalb bekommen Sie heute von mir Tipps für Ihre Outdoor Hochzeit!

Im Sommer ist es in Österreich möglich die ganze Hochzeit, nicht nur die Trauung, draußen zu planen und umzusetzen. Ob Sie sich also für einen Schlosspark, einen Innenhof oder eine Blumenwiese entschieden haben macht keinen Unterschied – ob Sie gut vorbereitet sind allerdings schon.

Plan B

Wir befinden uns in Österreich und eine Outdoor Hochzeit OHNE Plan B geht gar nicht. Dabei geht es nicht nur darum, ob es am Tag der Hochzeit sonnig ist, oder nicht, sondern darum, ob es auch in den Tagen vorher trocken war, oder ob es starke Regenfälle gab. Eine Wiese ist nach tagelangem Regen möglicherweise so aufgeweicht, dass man am ersten sonnigen Tag danach trotzdem im Boden versinkt. Für so einen Fall, oder für Regen am Hochzeitstag (bringt Glück!) sollten Sie also auf jeden Fall auch einen Plan B mit einer Indoor-Location vorbereiten.

Wetter

Und nicht nur für den Plan B sollten Sie das Wetter besonders mitdenken: auch Sonnenschein kann unangenehm werden. Sie glauben mir nicht? Erinnern Sie sich kurz mit mir an einen heißen Sommertag, den Sie im Freibad – dösend unter einem Baum – verbracht haben. Wie lange hätten Sie es dort in der prallen Sonne ausgehalten? Und jetzt denken Sie an eine Hochzeit. Eine standesamtliche Trauung dauert zirka 30 bis 45 Minuten. Die anschließende Agape ungefähr zwei Stunden. Gibt es in dieser Zeit auf dem Gelände wo Sie heiraten natürlichen Schatten oder ein Haus, das Schatten spendet? Wenn nicht empfehle ich auf jeden Fall Schirme anzumieten. Dann gerade bei hohen Sommertemperaturen kann direkte Sonne bereits nach einer halben Stunde für ältere Menschen oder auch Kleinkinder sehr anstrengend werden. Und abgesehen von der Sonne sollten Sie auch auf den Wind vorbereitet sein. Wenn Ihr Trauungsredner nämlich kein Mikrofon hat werden sogar Sie bereits ganz genau hinhören müssen, um ihm zu folgen, geschweige denn Ihre Gäste, die nichts mehr hören. Bei starkem Wind sollte auch die Ourdoor-Deko entsprechend flach oder schwer sein. Sonst können Sie zusehen, wie der Wind alles umbläst.

Nächste Woche habe ich noch vier weitere Tipps für Sie!

Bis dahin wünsche ich Ihnen wunderbare Frühsommer-Tage – genießen Sie die Sonne

 

Alles Liebe

Agnes

 

PS: Diese Foto ist auch von Martin www.ms-fototeam.com. Vielen Dank!

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.