Veranstaltungsort

Resümee Veranstaltungsort

Über die letzten Wochen haben wir uns mit den Aspekten (und Herausforderungen) einer Hochzeit abseits von Restaurants beschäftigt und die unterschiedlichsten Bereiche beleuchtet. Heute möchte ich gerne die wichtigsten Punkte in einem Resümee zusammenfassen und Ihnen auch den einen oder anderen Tipp aus meiner Erfahrung mit auf die Suche nach dem geeigneten Catering und den passenden Mietmöbeln geben. Sollte es bei dem Veranstaltungsort Ihrer Wahl kein fixes Bankettservice geben empfehle ich Ihnen eine Hochzeitsplanerin zu beauftragen um alle Details im Auge zu behalten. Die wichtigsten Punkte, die Sie für Ihre Hochzeit im Unterschied zu einer Hochzeit in einem Restaurant selbst besorgen müssen, habe ich hier für Sie aufgelistet: Überdachung, Bestuhlung (Tische, Sessel), Gedeck (Teller, Gläser, Besteck), Tischwäsche. Ganz grundsätzlich kann ich Ihnen sehr ans Herz legen auf die Einschätzung Ihrer Professionisten zu vertrauen. Der Caterer kann den Arbeits- und Personalaufwand sehr gut einschätzen, der Mietmöbel-Mitarbeiter weiß welche Voraussetzungen notwendig sind, und der Zeltverleih kann Ihnen fundierte Auskunft über das perfekte Zelt für Ihre Ansprüche geben. Sollten Sie Zweifel an der Relation des Angebots für die Mitarbeiter und deren Arbeitsstunden haben orientieren Sie sich bitte an dieser Faustregen: auf 15 Gäste kommt ein Servicemitarbeiter (ein Servicemitarbeiter kann bis zu 25 Gäste betreuen, allerdings leidet dann die Qualität des Service – Getränke sollten auf jeden Fall am Tisch eingestellt sein, um den Gästen das Nachfüllen ihrer Gläser zu ermöglichen). Und die Arbeit in der Küche: Manche Caterer verwenden im Angebot Bezeichnungen wie Koch, Chefkoch oder Manipulant (ja, der heißt wirklich so 🙂 ). Lassen Sie sich davon nicht aus der Ruhe bringen. Wichtig ist nur: Für einen reibungslosen Ablauf bei 50 Gästen benötigen Sie drei der oben genannten Küchenkräfte. Für 100 Personen sind dann fünf oder sechs notwendig – da kommt es auch auf die Speisenfolge an. Im Regelfall bietet Ihnen Ihr Bankettservice immer auch die Bestuhlung (Tische und Sessel) mit an. Vergleichen Sie hier die Kosten mit dem Angebot Ihrer Mietmöbel-Firma (achten Sie bitte auch auf die Lieferkosten!) und entscheiden Sie, welches Angebot Ihnen mehr zusagt. Sollten Sie sich für die Bestuhlung eines anderen Unternehmens entscheiden, bedenken Sie bitte, dass der Caterer bereits einige Stunden vor dem Beginn der Hochzeit die Tische deckt und vorbereitet. Somit muss die Bestuhlung noch früher am Veranstaltungsort eintreffen. Generell gilt: Prüfen und hinterfragen Sie alle Angebote kritisch. Nachdem Sie meinen Blogpost gelesen haben wissen Sie nun, worauf Sie achten müssen 😉 Bedenken Sie jedoch, dass Sie es mit Profis zu tun haben, die diese Abläufe kennen und Ihre Arbeitsaufwände gut einschätzen können. Sie sparen am falschen Ende wenn Sie dem Caterer eine Stunde „weg-verhandeln“, darunter aber der reibungslose Ablauf Ihrer Feier leidet und Ihre Gäste möglicherweise warten müssen. Versuchen Sie bei der Planung Ihres Hochzeitsfestes alle Eventualitäten mit zu überlegen – das schont Ihre Nerven an Ihrem Hochzeitstag oder, noch besser: Sie buchen eine Hochzeitsplanerin für diesen einen Tag 🙂   Alles Liebe Agnes

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.