Probe-Styling

Probe-Styling

Das richtige Makeup und die passende Frisur sind am Hochzeitstag für das Äußere der Braut das Tüpfelchen auf dem i und geben nicht selten der Braut einen Extra-Boost Selbstvertrauen (was in Anbetracht der vielen Menschen, die nur gekommen sind um das Brautpaar zu bestaunen, sicher nicht schlecht ist). Der wichtigste Schritt vor dem Styling am Hochzeitstag? Das Probe-Styling.

Wobei handelt es sich dabei? Die Braut und die Stylistin der Wahl treffen sich – meistens bei der Braut zuhause, oft auch im Studio der Stylistin – und setzen die Ideen der Braut für das Styling gemeinsam um. Hier wird ausprobiert und getüftelt wie stark oder dezent das Makeup, und wie elegant oder leger die Frisur sein soll.

Um diesen Probetermin so produktiv wie möglich zu gestalten habe ich folgende Tipps für Sie:

Bereiten Sie sich vor

Sehen Sie sich um auf Pinterest oder in Magazinen und bringen Sie Fotos mit von Stylings, die Ihnen gefallen. Lassen Sie sich in Ihrer Vorauswahl noch nicht davon einschränken, ob diese Looks Ihnen stehen, mit Ihren Haaren möglich sind oder zu Ihrem Kleid passen.

Bringen Sie Ihre eigenen Lieblingsprodukte mit

Vielleicht kann die Stylistin einige der Schätze verwenden. Zumindest bekommt sie einen guten Eindruck von Ihren Vorlieben für Produkte.

Geben Sie Rückmeldungen

Das Probe-Styling dauert ca. 2,5 bis 3 Stunden. Wie eingangs erwähnt werden Sie gemeinsam mit der Stylistin verschiedene Varianten von Ihren mitgebrachten Inspirationen ausprobieren, die Sie beide für passend und stimmig befinden. Die Stylistin kann nur anpassen und ändern, wenn Sie ihr mitteilen, dass Ihnen ein Detail noch nicht 100prozentig gefällt. Wenn Sie schweigen, weiß die Stylistin nicht, was IN, sondern nur was AUF Ihrem Kopf vorgeht. Teilen Sie der Stylistin also bitte mit, wenn Sie Vorschläge oder Ideen haben.

Machen Sie viele Fotos

Um zu testen ob das Makeup und die Frisur auch bei unterschiedlichen Lichtverhältnissen gut passen testen Sie am besten indem Sie viele Fotos machen: im Freien, bei künstlichem Licht, mit Blitz,… Testen Sie ob Ihr Makeup auch auf den Fotos genauso gut aussieht wie in echt.

Nicht waschen!

Bitte tun Sie sich selbst, der Stylistin (und mir) den Gefallen und schminken Sie sich nach dem Termin nicht gleich ab. Ebenso bitte ich Sie die Frisur eine Weile zu tragen. Beobachten Sie, wie/ob sich das Makeup verändert über ein paar Stunden und ob Ihre Frisur etwas nach unten rutscht, oder ob Sie Kopfweh bekommen von zu viel Druck auf den Haarnadeln. Sollten Sie nach dem Probe-Styling keine Zeit mehr haben um das Kunstwerk zu beobachten, tanzen Sie ausgelassen zu Ihren Lieblingsliedern und hüpfen Sie herum – so kommen Sie ein bisschen ins Schwitzen und können (quasi im Zeitraffer) das Verhalten Ihres Makeups und der Frisur testen 😉

Stylisten machen es immer: Detailfotos der Frisur und des Makeups. Diese Fotos dienen dann als Vorlage für das Styling am Hochzeitstag und sind der Garant, dass Sie, liebe Braut, entspannt und gelassen für den großen Tag vorbereitet wird (jemand hat mich vor langer Zeit darauf aufmerksam gemacht, dass „fertig gemacht“ durchaus auch eine andere – ganz und gar unerwünschte – Bedeutung hat).

Ich wünsche Ihnen viel Vergnügen beim Probe-Styling! Und vergessen Sie eines nicht: haben Sie Spaß und genießen Sie es 🙂

 

Alles Liebe

Agnes

PS.: Sie sollten Ihr Kleid schon ausgewählt haben, wenn Sie zum Probe Styling kommen – sollte Ihre Frisur und das Makeup mit dem Kleid eine “optische Einheit” bilden!

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.