Kosten sparen bei den Getränken

Kosten sparen bei den Getränken

Einer der größten Kostenfaktoren bei einer Hochzeit sind – neben den Speisen – die Getränke. Wie kann das Brautpaar Kosten bei den Getränken sparen? Lesen Sie weiter :)

Nachdem wir uns umfangreich dem Thema „Kosten sparen bei der Kulinarik“ gewidmet haben, möchte ich nun auch gerne auf das Sparpotential bei den Getränkekosten eingehen. Und auch hier gibt es gute Ideen!

Nachfüllen

Ihre Gäste sitzen beim Dinner und der Kellner geht mit den Weinflaschen durch um den zum Hauptgang passenden Wein anzubieten. Die Gäste wählen einen Wein. Von jetzt an geht der Kellner mit jedem Wein durch und schenkt den Gästen ungefragt vom zu Beginn gewählten Wein nach. Das bringt die Gäste dazu mehr zu konsumieren, als wenn sie eine „Nachfüllung“ bestellen müssten. Das macht für die Kellner nur einen kleinen Unterschied, bringt Ihnen allerdings eine kleinere Rechnung.

Nach Bedarf öffnen

Gerade bei einer Cocktailbar hat diese kleine Änderung eine große Wirkung: Die Flaschen mit den harten Getränken werden erst geöffnet, wenn sie benötigt werden – also wenn ein Gast das Getränke mit dem betreffenden Schnaps bestellt, nicht bereits kurz vor Beginn der Hochzeitsfeier. Oft geht es mit dem Aufbau einer Cocktailbar einher, dass alle Flaschen vorab geöffnet werden, was dazu führt, dass viele Flaschen (die eher selten benötigt werden) oft ungebraucht wieder zum Caterer zurückgehen, jedoch voll verrechnet werden, weil sie geöffnet wurden.

Inkludierte Getränke

Bei Hochzeiten werden oft ALLE Getränke unlimitiert ausgeben. So erhalten die Gäste nach dem „Open Bar“-Prinzip jedes gewünschte Getränk auf Kosten des Brautpaares. Das wird von den Gästen gerne gesehen, jedoch keineswegs erwartet. Wenn Sie, liebes Brautpaar, Ihren Gästen eine gute Auswahl an Weinen gemeinsam mit Bier und Anti-Getränken anbieten werden Ihre Gäste auf jeden Fall zufrieden sein und Sie können ganz einfach Ihre Getränkekosten um ein Vielfaches reduzieren!

Unter Tags

Im letzten Blogpost zum Thema „Kosten sparen bei der Kulinarik“ habe ich bereits davon geschrieben: überlegen Sie, ob Sie Ihre Hochzeit und die anschließende Feier unter Tags ansetzen wollen: Gäste neigen dazu im grellen Sonnenschein weniger Alkohol zu trinken ;) Nutzen Sie diese Tatsache!

Sie sehen, auch die Getränkekosten können Sie mit ein, zwei Änderungen ganz einfach reduzieren! Sie müssen nur das Catering von Ihren Ideen überzeugen ;)

 

Alles Liebe

Agnes

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>