Fettnäpfchen für Brautjungfern

Fettnäpfchen für Brautjungfern

Die Braut schreitet zum Trauungstisch. Direkt davor stehen, abgesehen vom Bräutigam und den Trauzeugen, auch die Brautjungfern und Groomsmen bereit. Alle Augen leuchtet. Oft spielt es sich vor diesem wichtigsten Moment der Hochzeit aber ganz schön ab. Drama, Baby, Drama. Ich habe ein paar Fettnäpfchen für Brautjungfern gesammelt.

Um wen es sich bei den oben genannten Protagonisten handelt habe ich hier erklärt. Heute wollen wir einen Blick auf die „umgekehrte Etikette“ werfen.

Ganz generell kann man drei Themengebiete für potentielle Fettnäpfchen definieren: Kleidung, Hochzeitstag und Emotionen. Wir nehmen jedes Thema unter die Lupe.

Kleidung

Sollte Ihre Braut eine sehr amerikanische Hochzeit vor Augen haben, dann sehen Sie sich mit identen Kleidern konfrontiert. Beschweren Sie sich nicht über die Farbe oder den Schnitt des Kleides – die Braut möchte es gerne genau so haben.

Warten Sie mit dem Kauf des Kleides nicht zu lange. Sollte die Braut alle Kleider der Brautjungfern vor der Hochzeit sehen und in Farbe usw. mit einander vergleichen wollen, benötigen Sie noch genügend Zeit um möglicherweise ein anderes Kleid zu besorgen.

Bitte bestellen Sie ein Kleid in Ihrer RICHTIGEN Größe. Kennen Sie den Film „Maid of Honor“ mit Patrick Dempsey? Der Moment als das zu kleine Kleid der einen Brautjungfer in der Kirche reißt? Bitte glauben Sie mir, den Stress im Vorfeld und dann so einen Moment am Tag der Hochzeit wollen Sie um jeden Preis vermeiden 😉

Hochzeitstag

Wenn Sie am Tag der Hochzeit bezüglich Ihrer Frisur, Makeup oder etwas anderem unsicher sind, fragen Sie bitte nicht die Braut um deren Meinung, sondern eine der anderen Brautjungfern. Die Braut hat sehr viele Dinge, die sie beschäftigen – tragen Sie nicht dazu bei.

Seinen Sie gut gelaunt und nicht launisch. Mehr ist zu diesem Punkt nicht zu sagen.

Bitte achten Sie darauf, dass die Hochzeit IHRER Braut nicht mit anderen Hochzeiten verglichen wird. Das führt immer zu schlechter Stimmung und bringt niemandem etwas.

Auch auf dieser Hochzeit gilt: Sie wollen nicht DER Gast sein. Der, der zu viel trinkt. Wechseln Sie bitte Wasser und Sekt ab 😉

Emotionen

Ihre Braut hat es nicht immer leicht. Zeigen Sie, wo immer es notwendig ist, Verständnis. Ganz generell gilt: Bitte fördern Sie in keinem Fall Unstimmigkeiten zwischen den Protagonisten. Sie alle arbeiten auf das gleiche Ziel hin: den perfekten Hochzeitstag für Braut und Bräutigam.

Bei der Kleidung habe ich es bereits erwähnt: die richtige Größe. Bitte raten Sie auch der Braut von drastischen Diäten oder Experimenten, wie neue Frisur oder Selbstbräuner, kurz vor der Hochzeit ab.

Nehmen Sie sich Zeit für die Termine, bei denen die Braut Sie gerne dabei haben möchte. Die Braut hat gute Gründe dafür, warum sie Sie gerne dabei haben möchte.

Das sind wohl die größten Fettnäpfchen, die am Weg zum schönsten Tag im Leben des Brautpaares auf Sie lauern können. Die Aufzählung erhebt keinen Anspruch auf Vollstängigkeit!

Und drei kleine Wahrheiten:

1. Sollte Ihr Kleid furchtbar sein, vergessen Sie eines nicht: alle Augen sind auf die Braut gerichtet und nicht auf Sie.

2. Diese Liste gilt auch für Trauzeuginnen 😉

3. Und ganz wichtig: Nennen Sie die Braut niemals (weder ins Gesicht noch hinter ihrem Rücken) – ich wiederhole: NIEMALS – Bridezilla. Das kann Freundschaften zerstören.

Ich wünsche Ihnen eine entspannte und lustige Hochzeitsvorbereitungszeit und einen wunderschönen Hochzeitstag!

 

Alles Liebe

Agnes

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.