dieser eine tag Hochzeitsplanung Zugabe zum Hochzeitsmenue 2

Die Zugabe für das Hochzeitsmenü

Sie waren schon mal auf einem Konzert? Dann kennen Sie das sicher. Unmittelbar, wenn das Konzert (scheinbar) zu Ende ist erschallt der Chor: Zugabe! Zugabe! Zugabe! Und darum geht es heute auch. Heute geht’s um die ZUGABE beim Hochzeitsmenü!

Denken Sie sich gerade: Moment! Wir wollen die Kosten doch niedrig halten! Ja, stimmt. Ich bin immer auf der Suche nach neuen Möglichkeiten um die Kosten für die Hochzeit meiner Brautpaare zu senken. Die Serie zum Thema „Kosten sparen bei der Kulinarik 1, 2 und 3“ haben Sie gelesen? Das freut mich! Dann sind Sie schon ein Profi, wenn es um das reduzieren von Kosten geht. Aber hie und da steht „VIEL ausgezeichnetes Essen“ ganz oben auf der Liste eines Brautpaares oder im Budget findet sich dann überraschend doch noch ein finanzieller Polster, mit dem vorher nicht gerechnet werden konnte. Dann wünschen sich Brautpaare eine ZUGABE für das Hochzeitsmenü!

Natürlich ist das heute kein Blogartikel, der Ihnen erklärt, dass Bio-Lachs teurer ist als Zucht-Forelle und ein Filetsteak von Angus-Weiderindern exquisiter ist als eine Beiriedschnitte vom Mastrind. Das wissen Sie, beziehungsweise Ihr Caterer, selbst. Ich möchten Ihnen gerne umgekehrte Tipps zum Kostensparen geben! Also wie können Sie mehr Geld für die Kulinarik ausgeben, ohne das eigentliche Menü zu verändern. Es geht um ZUGABEN!

Und welche Zugaben für Ihr Hochzeitsmenü gibt es? Hier kommen meine Vorschläge:

Käseplatte

Das klingt ganz einfach, oder? Und das macht ja alle guten Investitionen aus: es ist einfach. Einfach wunderbar! Am besten präsentiert (ja, präsentiert) man eine Käseplatte zwischen dem Hauptgang und dem Dessert. Die verschiedenen Hart- und Weichkäse werden auf einem Holzbrett oder einer Silberplatte gemeinsam mit frischen Früchten aufgelegt und mit knusprigem Brot angeboten. Besonders elegant finde ich es, wenn ein Mitarbeiter vom Service die Käseplatte auf einem Servierwagen von Tisch zu Tisch schiebt und den Gästen die unterschiedlichen Sorten anbietet und vorlegt!

Mitternachtssnack

Viele Hochzeitsfeierlichkeiten haben eine Tendenz bis spät in die Nacht (oder auch die Morgenstunden) zu dauern. Da freuen sich die Gäste besonders über einen Mitternachtssnack, der nicht nur Kraft gibt für die nächsten Stunden der Party, sondern vielleicht auch ein bisschen von dem Alkohol aufsaugt, der bisher konsumiert wurde 😉 So oder so sollte ein Mitternachtssnack Spaß machen. Mir – und Ihnen – sind die Klassiker der Mitternachtssnacks bekannt: Gulaschsuppe, Chili con/sine carne, Käseplatten (ja, hier findet sie sich auch). Aber es geht auch anders! Denken Sie an etwas, dass Sie in der Hand halten können, während Sie die nächste Runde auf der Tanzfläche starten, oder etwas, dass Sie auch an die Bar gelehnt gut essen können. Wie wäre es mit Mini-Leberkäs-Semmeln oder Hot Dogs! Seien Sie gemeinsam mit Ihrem Caterer kreativ!

Sind Sie auch gerade so hungrig? Ich sag nur eins: ZUGABE! ZUGABE! 🙂

 

Alles Liebe

Agnes

1 Antwort

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.