dieser eine tag Hochzeitsplanung Brautstrauß konservieren

Brautstrauß konservieren – wie geht das?

Der Brautstrauß ist von allen Blumenarrangements, die für eine Hochzeit verwendet werden, wohl das emotionalste. Deshalb schauen wir uns heute an, wie Sie Ihren Brautstrauß (für die Ewigkeit) konservieren können.

Letzte Woche sind wir die unterschiedlichen Blumenarrangements durchgegangen und ich bin mir sicher, dass Sie Ihren Favoriten gefunden haben. Ich habe meinen auf jeden Fall schon 😉

Wenn Sie Ihren Brautstrauß konservieren wollen gibt es mehrere Möglichkeiten. Manche können Sie selbst machen, für andere benötigen Sie professionelle Unterstützung. So oder so sollten Sie das Projekt ein bis zwei Tage nach der Hochzeit starten.

Pressen

Positionieren Sie einzelne Blüten Ihres Straußes zwischen den Seiten eines dicken Buchs – Sie erinnern sich sicher, dass Sie das als Kind auch mal gemacht haben. Sobald die Blüten gepresst sind können Sie die Blumen in einem Rahmen unter Glas oder auch in einem Glas-Schrank arrangieren.

Luft trocknen

Hängen Sie den Brautstrauß kopfüber in einen trockenen und dunklen Raum. Es dauert einige Wochen bis das Bouquet durchgetrocknet ist, jedoch können Sie es anschließend unter einen Glassturz oder auch auf einen Teller legen.

Trocknen in der Microwelle

Das klingt jetzt komisch und ich habe es noch nie versucht, aber ich bin in großer Versuchung und hoffe, dass ich bald wieder einen Blumenstrauß bekomme, mit dem ich das testen kann. Sie nehmen also einige Blüten, wickeln sie in Küchenrolle und erhitzen sie für ein bis drei Minuten. Die Zeit und die Ergebnisse sind sehr unterschiedlich und Sie müssen vielleicht ein bisschen experimentieren, bevor Sie mit dem Ergebnis zufrieden sind. Lassen Sie die Blumen anschließend mindestens eine halbe Stunde abkühlen. Wenn die Blume dann nicht trocken ist, können Sie den Vorgang auch wiederholen.

Gefriertrocknen

Die Blumen werden mit -30°C Blitz-gefroren und dann auf Raumtemperatur wiedererwärmt über vier Wochen. Die Form bleibt völlig erhalten und sieht täuschend echt aus. Sie können den Strauß dann auch unter einer Glasglocke aufbewahren.

Silica Gel (Entfeuchtungsgel)

Sie kennen es aus Schuhschachteln, und oft ist es auch elektrischen Geräten bei der Lieferung beigepackt: die kleinen Papiertäschchen mit den Gelkugeln. Auch der Brautstrauß kann damit getrocknet werden. Die einzelnen Blumenköpfe werden mit Silica Gel in einem luftdichten Behälter für einige Tage aufbewahrt. Das Ergebnis ist ähnlich dem über-Kopf-Aufhängen.

Foto

Und eine ganz einfache Methode um den Brautstrauß möglichst gut aufzubewahren ist, ein schönes Foto vom Brautstrauß ausarbeiten zu lassen und das dann aufzuhängen. Wenn Sie nicht die Möglichkeit, oder den Platz haben, um das Strauß unter einer Glasglocke aufzubewahren, ist das eine tolle Alternative!

Ich wünsche unterhaltsame Experimente bei allen Blumensträußen, die Sie bis zu Ihrer Hochzeit bekommen, um dann die beste Variante für Ihr besonderes Bouquet zu wählen 🙂

 

Alles Liebe

Agnes

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] unterschiedlichen Designmöglichkeiten eines Brautstraußes sind wir vor ein paar Wochen hier […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.