Brautstrauß

Blumen am Hochzeitstag

Kürzlich war ich in einer wunderbaren Blumenwerkstatt und habe dort lange Gespräche über die Blumen am Hochzeitstag geführt. Das hat mich inspiriert heute mit euch einige Details zu teilen.

Teilen wir den Hochzeitstag in die einzelnen Abschnitte ein:

Trauung

Die Braut hat – ganz klar – einen Brautstrauß. Sowohl die Trauzeugin als auch die Mütter von Braut und Bräutigam bekommen einen kleinen Strauß oder auch eine ähnlich gestaltete Armspange (Sie kennen diese Armspangen bestimmt aus Hollywood-Highschool-Filmen; die Mädchen bekommen solche Armspangensträußchen überreicht).

Der Bräutigam trägt, genauso wie sein Trauzeuge und die beiden Väter, ein Anstecksträußchen.

Die Trauung – ganz gleich ob standesamtlich oder kirchlich oder frei – auf dem Tisch an dem das Brautpaar sitzt wird ein Brautgesteck platziert. Dieses Gesteck kann nach der Trauung einen Platz auf der Brauttafel einnehmen und so weitere Kosten vermeiden.

Es ist sehr stimmungsvoll, wenn die Sessel- oder Bankreihen auch mit kleinen Blumenarrangements geschmückt werden. Als Alternative können auch Spalierstangen oder Bodenvasen verwendet werden. Oft werden auch die Stühle des Brautpaares mit Blumen geschmückt.

Agape/Sektempfang

Hier ist der Blumenschmuck eher zurückhaltend: die Stehtische werden mit kleinen Arrangements geschmückt.

Tafel

Wie vorhin erwähnt findet das Gesteck vom Trauungstisch jetzt auf dem Brauttisch ein neues Zuhause und auch die übrigen Tische schmückt jeweils ein üppigeres Blumengestecke (nicht so wie das am Brauttisch, natürlich) oder auch mehrere kleine Blumensträußchen in unterschiedlichen Gefäßen.

Kleine Blumenarrangements werten auch das Buffet optisch auf.

Für die wunderbare Tradition des Brautstraußwerfens wird oft ein „Double“ des eigentlichen Brautstraußes vom Floristen gebunden. Das ermöglicht es der Braut ihren Brautstrauß zuhause zu konservieren.

Die Preise der Blumen am Hochzeitstag gestalten sich nach folgenden Kriterien: die Auswahl der Blumen, die Größe der Arrangements, die Saison UND rechnen Sie mit einer Preissteigerung von 20-40% zum Valentinstag und am Muttertagswochenende.

Der oben aufgelistete Blumenschmuck kann zusammen – je nach Florist – zwischen EUR 1000 und 2300 kosten.

Durch die richtige Wahl der Blumen kann der Preis gewaltig beeinflusst werden. Denken Sie daran wenn Sie beim Floristen Ihres Vertrauens sitzen!

 

Alles Liebe

Agnes

 

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.